Weine des Monats Mai

Von unseren Sommeliers perfekt auf die Jahreszeit abgestimmt - passend zu leckeren Frühsommergerichten!

2016/17 Jurtschitsch Grüner Veltliner Stein (BIO)

Weingut Jurtschitsch – Kamptal – Österreich

Dieser Wein ist charaktertypisch und zeigt, wie sensationell Österreichs Aushängerebsorte sein kann. Um die fruchtigen, klaren Noten von seinem Terroir zu erhalten, wird er in Edelstahl ausgebaut. Die pfeffrige Mineralik erfrischt und wird von Pfirsich und Melone gebunden. Alwin Jurtschitsch empfiehlt diesen Veltliner zu knackigen Salaten mit süß- saurem Dressing und kurz gebratenen Fisch- und Meeresfruchtgerichten.

Art. 91171

0,75l, Grundpreis: 15,32 €/Liter

Auf 62 Hektar Rebfläche rund um die Weinstadt Langenlois wachsen und gedeihen die Reben des traditionsreichen Weinguts Jurtschitsch, welches von den drei Brüdern Edwin, Karl und Paul an die Spitze des Österreichischen Weines geführt wurde. Seit 2008 sind Sohn Alvin und Ehefrau Stefanie Hasselbach in der Verantwortung. Ihr Ziel ist es, authentische und vielschichtige Weine im Einklang mit der Natur zu keltern, welche ihre Sorte und Herkunft maximal zum Ausdruck bringen. Hierbei sind die besonderen, kargen Lagen und deren biologische Bewirtschaftung, vitale Böden und Pflanzen, minimale Eingriffe im Keller sowie ein gesundes Maß an Experimentierfreude maßgebend am Erfolg im Hause Jurtschitsch. Das Ergebnis sind klar strukturierte und eher puristische Weine, welche von heimischer und internationaler Presse laufend mit Bestnoten ausgezeichnet werden.

ab 11,49 €/Fl.
ab 19,99 €/Fl.

2016 Schloss Johannisberg Bronzelack Riesling QbA trocken

Schloss Johannisberg – Rheingau – Deutschland

Ein Rheingau-Riesling traditionellster Art. Mit kräftigem Zitronengelb im Glas bleibt er auch in der Nase seine Farbe treu: kräftige Zitrusfrucht gepaart mit weißem Steinobst, Birne und einem Hauch Mineralik. Am Gaumen ist der Wein sehr gehaltvoll und die frische, gut geschliffene Säure sehr schön eingebunden. Als Speisenbegleiter eignet sich der Bronzelack ideal zu kräftigeren Fischgerichten, wie in Butter gebratenem Wolfsbarsch oder zur saisonalen Spargelküche mit Zitronen-Pasta.

Art. 89448
0,75l, Grundpreis: 26,65 €/Liter

Der Johannisberg thront in Hessens Landesmitte über dem Rheingau. Es ist ein Ort, an dem Landschaft und Kultur von 900 Jahren Weinbau geprägt sind. Die 35 Hektar große Einzellage Johannisberg ist der erste geschlossene Riesling- Weinberg der Welt. Oberhalb, auf dem mittelalterlichen Schloss Johannisberg wird zum Verweilen eingeladen. Hier lernt man, dass die Prädikatsstufe Spätlese aus dem Missgeschick eines Dienstboten, dem Spätlesereiter, entsprungen ist und heute zu den hochwertigsten Weinen Deutschlands gehört. Halbmondförmig unter dem Schloss, im Südhang, wachsen die weltweit renommierten Rieslinge von Johannisberg. Die Ausrichtung zum Rhein lässt für viele Tagesstunden das Licht der Sonne reflektieren und stärkt das Wachstum der Trauben. Zugleich steigt vom Rhein feuchte, kühle Luft in den Weinberg und optimiert das Mikroklima. Die kühlen Gewölbekeller, in helles Quarz geschlagen, beherbergen eine Schatzkammer mit den besten Rieslingen seit 1748 - ein lohnenswerter Anblick!