Rezepte

Winterlicher Bratapfel mit Portwein

Für 4 Personen

8 mittelgroße Äpfel
6 EL Zucker
1 TL Zimt
2 EL gehackte Rosinen
2 EL gehackte Mandeln
1 EL gehackte Pistazien
Butter
200 ml Portwein

ZUBEREITUNG

1) Äpfel waschen, einen Deckel abschneiden, das Kerngehäuse großzügig entfernen und die Äpfel so aushöhlen, dass ein etwa 2 cm breiter Rand übrig bleibt.

2) Das ausgehöhlte Fruchtfleisch in einem Mörser zerkleinern, mit 1 EL Zucker, Zimt, Rosinen, Mandeln (einige Blättchen zum Dekorieren übrig lassen) und Pistazien vermischen und in die Äpfel füllen. Eine feuerfeste Form mit flüssiger Butter ausstreichen, die Äpfel einstellen, mit dem restlichen Zucker bestreuen, Butterflöckchen aufsetzen, den Portwein darüber gießen und in den vorgeheizten Backofen stellen und ca. 20 bis 25 Minuten bei 220 °C garen.

3) Die fertig gebratenen Äpfel in Dessertschalen anrichten.

4) Die Schokolade schmelzen und mit der weichen Butter und 2–3 EL Apfelsaft aus der Backform eine Schokoladensauce herstellen. Mit dem Schneebesen gut durchschlagen und über die Äpfel gießen. Mit den restlichen Mandelblättchen dekorieren und sofort servieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2006 Moscato, Vignalta, Colli Euganei, Italien

Sehr schöner Dessertwein aus der beliebten Weißweintraube vom Weingut Vignalta in den Euganäischen Hügeln bei Arquà Petrarca, Italien. Feine Moscatoaromen mit Nuancen von Rosen und Tropenfrüchten prägen das Bukett. Ein idealer Begleiter zum aromatischen Bratapfel.

Wein des monats