Rezepte

Gegrillter Wolfsbarsch auf Paprika-Kräuter-Risotto

für 4 Personen

600 g Wolfsbarschfilet
2 rote Paprika
1 Knoblauchzehe
3 Schalotten
2 EL gehackte Minze
2 EL gehackte Glattpetersilie
Saft einer halben Zitrone
1.500 ml Hühnerfond
5 getrocknete Tomaten in Öl
4 EL Olivenöl
250 g Risottoreis
1 Messerspitze gemahlene Koriandersaat
2 TL Fenchelsamen
125 ml Weißwein
1 EL Butter
125 g geriebener Parmesan
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Getrocknete Tomaten fein hacken. Paprika waschen, entkernen, in Würfel schneiden und in einem geschlossenen Topf mit 10 TL Wasser und 10 TL Hühnerfond zugedeckt 20 Minuten garen. Anschließend mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen. Reis, Koriander und Fenchel hinzufügen und den Reis unter ständigem Rühren glasig werden lassen. Mit Weißwein ablöschen und reduzieren. Nach und nach den Hühnerfond angießen und einkochen lassen, dabei ständig rühren. Sobald der Reis bissfest gegart ist, den Topf vom Herd nehmen und das Risotto mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Das Paprikapüree mit der Butter, Zitronensaft, Minze, Petersilie, den getrockneten Tomaten und dem Parmesan vermischen und unter das Risotto geben.

Die Wolfsbarschfilets in vier gleich große Portionen zerteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Grillpfanne mit etwas Olivenöl einfetten und die Filets auf der Fleischseite anbraten. Dann die Temperatur verringern und auf der Hautseite fertig grillen. Dann bitte sofort servieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Weißburgunder/Chardonnay, Christian Mrozowski, Österreich

Für Christian Mrozowski aus dem Weinviertel gibt es keine Alternative zum biologischen Weinbau. Konsequent und feinfühlig bearbeitet er die Rebgärten und es entstehen feine Weine von hervorragender Qualität. Sein Weißburgunder/Chardonnay, auf der Feinhefe vergoren, zeigt sich glanzhell mit dem Duft von weißen Blüten und hellen Früchten, wie Birne und Marille. Er ist vollmundig, ausgewogen und mit feinen Würzaromen im Geschmack, die lange im Abgang anhalten. Ein extraktreicher, sehr charmanter Wein.

Wein des monats