Rezepte

Sashimi vom QSFP Glen Douglas Lachs, Cobia und Thunfisch

mit Avocado-Wasabi-Creme und Fenchel-Limettensalat

Für 4 Personen

Je 150 g QSFP Glen Douglas Lachsfilet, Cobiafilet, Thunfischfilet Super Sashimi
je 1 EL weißer & schwarzer Sesam
40 ml Sesamöl
2 EL Sojasauce
1 kleine Knoblauchzehe, geschält, fein geschnitten
10 g junger Ingwer, geschält, fein geschnitten

2 EL Honig
1 rote Thai-Chilischote

Zusätzlich benötigen Sie
Meersalz
Szechuanpfeffer, frisch gemahlen
Aceto Balsamico Bianco
Limettensaft
1 TL Reiswein
200 ml Sesamöl
1 EL weißer & schwarzer

Sesam, gemischt
2 Fenchelknollen
2 Zweige Koriander
6 Minzblättchen
4 TL Zucker
1 reife Avocado
1/3 Thai-Chilischote, fein geschnitten
1 TL Wasabipaste + 2–3 EL Mayonnaise

ZUBEREITUNG

Lachs und Cobia von der Haut befreien und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, abdecken und kühl stellen. Thunfischfilet im Ganzen mit Meersalz würzen, leicht mit Sesamöl einreiben und in gemischtem Sesam wälzen. Den Thunfisch in Sesamöl bei mittlerer Hitze von allen Seiten ca. 10 Sek. anbraten. Herausnehmen, abkühlen lassen und ebenfalls in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Fisch ebenfalls kaltstellen.

Sojasauce, Knoblauch, Ingwer, Honig, Chilischote, Reiswein und Sesamöl mit einem Pürierstab zu einer homogenen Sauce vermengen. Sesam hinzufügen. Bei den Fenchelknollen den Strunk entfernen und in feine Streifen hobeln. Koriander und Minze fein hacken. Mit Zucker und etwas Salz so lange vermengen und kneten bis Saft austritt. Dann mit Aceto Balsamico und Limettensaft abschmecken. Avocado halbieren, Kern entfernen und aufbewahren, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale holen. Zusammen mit den anderen Zutaten fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Bis zum Servieren den Avocadokern wieder hinzugeben, so bleibt dem Püree die grüne Farbe länger erhalten. Fenchelsalat auf eine Platte in der Breite der Fischtranchen anrichten. Den Fisch darauf abwechselnd drapieren. Avocado-Wasabi-Creme rechts und links auf die Platte geben, Sauce dazu reichen. Dazu passt auch eingelegter Ingwer.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2014 Gut Hermannsberg 'Vom Schiefer' Niederhäuser Riesling QbA trocken

Mineralische Finesse von der Nahe.
Auf der ehemaligen königlich-preußischen Weinbaudomäne an der Nahe werden seit 2009 Spitzenweine unter dem Namen Gut Hermannsberg hervorgebracht. 100 Jahre Tradition paaren sich hier mit modernster Weinbautechnik und bilden die Basis für die aus 100 % Ersten Lagen stammende Rieslinge. Die große Stärke von Gut Hermannberg liegt in trockenen Rieslingen mit höchster Qualität und lagentypischer Aromatik, feinem Schliff, finessenreich und sehr präzise. Der 2014er Gut Hermannberg „Vom Schiefer“ Niederhäuser Riesling trifft genau in diese Sparte. Zitronig-funkelnd präsentiert er sich von seiner kräutrig-frischen Seite mit Aromen von Zitronenmelisse und Limetten. Am Gaumen wird diese Frische durch Noten von Grapefruit und frischer Feige ergänzt. Zitrus & Frische, genau das macht diesen Wein als perfekten Begleiter zu Sashimi und auch das intensive Soja-Knoblauch-Chili-Dressing puffert dieser Wein mit seiner Dichte einmalig – einfach animierend!

 

Wein des monats