Rezepte

Spanische Paella trifft isländische QSFP-Loins

200 g Kaninchenkeulen
200 g QSFP Kabeljauloins
200 g QSFP Schellfischloins
8 8/12er FrischeParadies Garnelen,
ohne Kopf mit Schale, aufgetaut
(nach Bedarf 150 g Muscheln)
400 g Bajo Reis
800 ml Geflügelfond
4 Knoblauchzehen
3 Schalotten
2 Paprika
200 g frische Erbsen (alternativ TK)

2 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
1 Dose Safranfäden

Zusätzlich benötigen Sie
Pflanzenöl, z. B. Alba Rapsöl
Maldon Meersalz
schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
Butter
Olivenöl Extra Vergine

ZUBEREITUNG

Die Kaninchenkeulen waschen, trocken tupfen und scharf in Alba Rapsöl anbraten. Fisch ebenfalls waschen und trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und kurz in Olivenöl anbraten. Anschließend Garnelen Thymian-, Rosmarinzweige und angedrückte Knoblauchzehen hinzufügen und in der Pfanne durchziehen lassen. Beiseite stellen und warmhalten.

Den Reis in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser gründlich abwaschen. Paprika putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden, mit der Paprika in Alba Rapsöl in einer großen Pfanne glasig anschwitzen, den gewaschenen Reis dazugeben und ebenfalls glasig werden lassen.

Geflügelfond, Safran, Pimentkörner und Lorbeerblatt hinzufügen. Den Reis 15–20 Min. lang bissfest kochen. Kurz vor Ende der Garzeit die Erbsen hinzufügen.

Nun das Fleisch und die Hälfte des Fisches und der Meeresfrüchte unter den Reis mischen, weitere 10 Min. ziehen lassen. Kurz vor dem Anrichten die restlichen Zutaten auf dem Reis arrangieren und anrichten. Jetzt nicht mehr rühren. Je nach Geschmack über die fertige Paella etwas Olivenöl träufeln.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2013 Viognier – Venta d'Aubert – Bajo Aragón – Spanien

Auf 580 Metern über dem Meeresspiegel im Bajo Aragón liegt das Landgut Venta d’Aubert. Nach langem Dornröschenschlaf und bewegter Geschichte wurde es 1986 durch ein Schweizer Ehepaar zu neuem Leben erweckt.

Die auf ton- und kalkhaltigem Boden neu angelegten Rebberge sind einem mediterranen, halb kontinentalen Klima ausgesetzt, welches die Entwicklung der Reben sehr positiv beeinflusst. Das Umfeld sowie die Naturverbundenheit der Eigentümer bilden die Grundlage für die Produktion nach ökologischen Prinzipien.

Der Viognier von Venta d’Aubert besticht durch Frische und Ausdruck!
Intensive Zitrus- und Pfirsicharomen werden gepaart einem wundervollen Bouquet von frischem Heu, Veilchen und Kräutern. Am Gaumen sorgt eine kräftige und lebendige Säure für die nötige Frische und Körper.

Dieser Wein ist der ideale Begleiter zu dieser spanischen Paella, so auch zu mediterranen Vorspeisen, Tapas, Oliven und Austern.

Wein des monats