Rezepte

Geschmorte Rehkeule

für 4 Personen


2 kg ausgelöste Rehkeule
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten
1 Sellerieknolle
2 Karotten
1 Stange Lauch
2 Zwiebeln
4 Lorbeerblätter
10 g weiße Pfefferkörner
20 g Wacholderbeeren
2 El Tomatenmark
500 ml Rotwein
200 ml Wildfond

ZUBEREITUNG

Die Rehkeule mit Salz und Pfeffer würzen, in einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Keule darin von allen Seiten anbraten. Danach herausnehmen und beiseite stellen. Das Gemüse putzen, in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in der Pfanne kurz anbraten. Die Gewürze und das Tomatenmark beigeben und alles schön anrösten und mit Rotwein ablöschen und mit dem Wildfond auffüllen. Alles einmal aufkochen und die Rehkeule wieder in die Pfanne geben. Dann bei 180 °C im vorgeheizten Backofen 90 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch häufiger mit dem vorhandenen Bratenfond übergießen. Anschließend die Rehkeule aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Den Bratenfond durchpassieren, abschmecken und zu einer Sauce einkochen lassen. Zum Anrichten die Rehkeule in Scheiben schneiden und mit der Sauce überziehen. Mit Rotkohl, Spätzle und Preiselbeeren servieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2006 Spätburgunder Gutswein, Battenfeld-Spanier, Hohensülzen, Rheinhessen

Eine paradiesische Cuvée vom Öko-Aufsteiger Oliver Spanier. Bereits jung eine Freude zu trinken mit hohem Potenzial. Die kaum spürbaren Tannine stammen ausschließlich aus den Beerenhäuten und Traubenkernen, von denen sie während der Maischestandzeit sanft freigegeben wurden. Die Eleganz des Spätburgunders harmoniert hervorragend mit der Noblesse der geschmorten Rehkeule.

Wein des monats