Rezepte

Knusprige Jungschweinnacken auf Spargelragout

für 4 Personen

2 Jungschweinnacken à 400 g
Olivenöl
Butter
je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
200 g festkochende
Kartoffeln
Salz & Pfeffer

Für das Spargelragout:
je 8 Stangen grüner + weißer Spargel
2 EL gehackter
Schnittlauch
3 EL Crème double
Zucker

ZUBEREITUNG

Den Spargel schälen, klein schneiden und beiseite legen. Die Spargelschale und sämtliche Abschnitte mit 200 ml Wasser in einen Topf geben und ca. 30 Min. köcheln lassen. Anschließend abseihen und den Spargelfond beiseite stellen.

Die Nacken beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Olivenöl in einen Bräter geben (Schwarte nach oben) und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 1 ½ Stunden braten. Zwischendurch die Kruste mehrfach mit Olivenöl bestreichen und ca. 30 Min. vor Ende der Bratzeit 30 g Butter und den zerkleinerten Rosmarin und Thymian dazugeben. Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln in einer Pfanne mit Butter goldbraun braten und würzen. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Den Spargelfond aufkochen, die Crème double einrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Den Spargel kurz darin garen, so dass er noch schön bissfest ist. Das Spargelragout auf die Teller geben. Das in Scheiben geschnittene Fleisch darauf anrichten und die Kartoffelwürfel rundherum verteilen und alles mit dem Schnittlauch dekorieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2008 Zweigelt Sonnhof, Jurtschitsch, Österreich

Das traditionsreiche Familienweingut bewirtschaftet feinste Lagen rund um Langenlois im Kamptal. Der Zweigelt verdankt seine ausgeglichene und charmante Art der schonenden Vinifizierung, wobei der Wein in großen Eichenholzfässern im idealen Umfeld des 700 Jahre alten Naturkellers bei konstanter Temperatur gelagert wird. Der Zweigelt präsentiert sich mit sortentypischen Kirsch- und Weichselaromen und passt sich elegant vielen Fleischgerichten an, vor allem aber werden Wild und Wildgeflügel harmonisch begleitet.

Wein des monats