Rezepte

Langsam gegarte orientalische Rehkeule mit buntem Wurzelgemüse

Rehkeule, ohne Knochen (ca. 1,5 kg)
je 5 Zweige Rosmarin, Petersilie
2 Knoblauchzehen
5 EL grober Senf
5 EL Honig
Schale von einer unbehandelten Zitrone
1 Zwiebel
1 Stange Sellerie
120 getrocknete Aprikosen

100 g Walnüsse, grob gehackt
je ¼ TL gemahlenen Kardamon, Ingwer, Muskatnuss und Baharat (orientalische Gewürzmischung)
je ca. 100 g frische Rote Bete (mini), Karotten (gelb, orange, lila), Pastinake, Zucchini
100 ml Rotwein

100 ml Portwein
200 ml Wildfond
400 g Couscous
400 ml Gemüsefond

Zusätzlich benötigen Sie
Butter
Olivenöl Extra Vergine
Rotweinessig
Meersalz
Langpfeffer, frisch gemahlen
Küchengarn
Braten-Thermometer

ZUBEREITUNG

Das Rehkeulenfleisch waschen, trockentupfen und von Sehnen und Fett befreien. Rosmarinnadeln und Knoblauch hacken, mit Senf, Honig und 5 EL Olivenöl vermischen. Das Fleisch damit innen und außen gut einreiben und 1–2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Die Marinade aufbewahren. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer innen und außen einreiben. Zwiebel und Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden, Petersilienblätter sowie getrocknete Aprikosen und Walnüsse hacken, alles mit Gewürzen mischen, das Fleisch seitlich einschneiden und mit der Masse füllen. Das Fleisch mit Küchengarn zusammen binden.

Die frische rote Beete vierteln und in einer Pfanne mit Butter glasieren. Zucker hinzugeben und mit Rotweinessig ablöschen. Das restliche Gemüse waschen, putzen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Ofen auf 100 °C vorheizen. Das Rehkeulenfleisch in einer Pfanne bei großer Hitze von allen Seiten ca. 5 Minuten anbraten, mit Rotwein und Portwein ablöschen. Alles in einen Bräter geben, das Gemüse um das Fleisch herum verteilen, mit Marinade und 100 ml Wildfond übergießen. Braten-Thermometer an der dicksten Stelle platzieren und bei 58–60 °C Kerntemperatur für ca. 1 Stunde im Ofen langsam garen. Nach 30 Minuten mit den restlichen 100 ml Fond übergießen.

Gemüsefond zum Kochen bringen, Couscous hinein rieseln lassen und ca. 10 Min. quellen lassen. Mit einer Gabel auflockern. Rehkeulenfleisch vom Garn befreien, in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit Gemüse und Couscous servieren..

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2015 Château Musar – Bekaa Valley – Libanon

 

Libanons wohl bekanntestes und bestes Weingut ist unbestritten das Château Musar. Es liegt in Ghazir, 25 km nördlich von Beirut und wurde bereits 1930 von Gaston Hochar im Alter von 20 Jahren gegründet. Mit Unterstützung der Familie Barton wurden in den 1950ern die ersten Versuche des Ausbaus in Holzfässern unternommen – mit sehr großem Erfolg. Von Anfang an werden die Trauben ökologisch angebaut und der Wein weder Geschönt noch Filtriert, seit 2008 ist es Bio-zertifiziert.

Der Château Musar präsentiert sich mit intensiven Aromen roter Früchte, vor allem Heidelbeeren, reife Brombeeren und Pflaumen. Am Gaumen sanft und rund mit Aromen von Brombeeren, Pflaumen, Kirschen und Granatapfel sowie schokoladiger Gewürznoten. Gekürt wird er mit einem tollen Körper und gut eingebundenen, eleganten Tanninen.

Dieser Wein ist der perfekte Begleiter zu dieser Rehkeule, denn gerade die Gewürznoten harmonieren sehr schön mit den orientalischen Aromen des Gerichts. Lassen Sie das Jahr gebührend ausklingen mit diesem wirklich besonderen und spannenden Wein.

 

 

Wein des monats