Rezepte

Ochsenkotelett mit Zwiebel-Senf-Kruste

für 4 Personen


4 dicke Scheiben Ochsenkotelett aus der hohen Rippe (Côte de Boeuf)
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Je 1 Zweig Thymian
Rosmarin und Majoran

Für die Kruste:
4 Zwiebeln
2 EL Butter
1 EL Dijon-Senf
1 EL Tafelsenf
4 Toastbrotscheiben
2 Eier
1 Bund Blattpetersilie

ZUBEREITUNG

Die Ochsenkoteletts mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Öl anbraten. Schalotten, Knoblauch und Kräuter klein hacken, zugeben und alles zusammen in einer ofenfesten Pfanne im Backofen bei 160 °C ca. 18 Minuten braten. Für die Kruste die Zwiebeln in Würfel schneiden und in der Butter goldgelb braten. Zwiebelwürfel zusammen mit den beiden Senfsorten in eine Schüssel geben. Toastbrot ohne Rinde in kleine Würfel schneiden und mit den Eiern und der geschnittenen Blattpetersilie unter die Zwiebel-Senf-Mischung rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung auf das gegarte Fleisch geben und ca. 5 Minuten bei starker Oberhitze gratinieren. Dazu passt ein winterlicher Blattsalat.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2004 Braide Alte, Livon, Friaul

Ein Weißwein zum Rindfleisch? Aber ja, wenn es denn ein Wein vom Kaliber dieser Cuvée aus dem Friaul ist. Chardonnay, Sauvignon Blanc, Picolit und Moscato Giallo wurden raffiniert vermählt und im kleinen Eichenfass zu einem Geschmackserlebnis ganz besonderer Art zum Reifen gebracht. In der Nase viele florale Aromen, dazu Lindenblüten, Honig und Vanille. Im Mund sehr viel Schmelz, Charakter und Komplexität. Ein würdiger Partner für die kräftige Zubereitung des Koteletts.

Wein des monats