Rezepte

Perlhuhngeschnetzeltes aus dem Wok

für 4 Personen

400 g Perlhuhnbrust
1/2 rote Paprika
1/2 gelbe Paprika
10 Zuckerschoten
50 g kleine Maiskolben
50 g Sojasprossen
1 Stange Lauch
4 EL Erdnussöl
2 EL Austernsauce
1 Limone
2 EL geröstete Erdnüsse
1 EL gehacktes Basilikum
400 g Reis

Für die Marinade:
1 Knoblauchzehe
1 EL Erdnussöl
2 EL Sojasauce
2–3 EL Ahornsirup
Salz, Pfeffer, Chili

ZUBEREITUNG

Die Perlhuhnbrüste waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Das Fleisch mit 1 EL Erdnussöl, der Sojasauce, dem Ahornsirup und dem klein gehackten Knoblauch marinieren. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

Die Paprikaschoten, Zuckerschoten, Mais und Lauch waschen. Paprika von den Kernen befreien und in Streifen schneiden. Die Zuckerschoten putzen und diagonal halbieren. Die Maiskölbchen sowie den Lauch putzen und in schmale Streifen schneiden.

Den Wok erhitzen und 4 EL Erdnussöl hineingeben. Paprika, Zuckerschoten und den Mais scharf anbraten. Das Fleisch mit der Marinade zufügen und nach 2–3 Minuten die Sprossen und den Lauch zufügen und 2 Minuten mitbraten lassen. Das Ganze mit Austernsauce und Limonensaft würzen. Die grob gehackten Erdnüsse und das Basilikum untermischen und das fertige Gericht mit Reis servieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Tocai Friulano 2004, Collio-Livon

Eine opulente Süße, fast orientalisch, offenbart sich schon im ersten Eindruck. Ein wahres Kraftpaket von Aromen (Rosenblüte, vollreife Birne und Süßholz) entfaltet sich in der Nase. Die im Friaul, dem Veneto und der Lombardei beheimatete Rebsorte bekommt hier einen großen Auftritt. Kraftvoll und würzig im Gaumen, dazu eine erfrischende Säure im Abgang. Er harmoniert perfekt mit den gebratenen Gemüsen, fängt fast spielend die frischen Aromen der asiatischen Zutaten auf und gibt dem Perlhuhn einen ganz besonderen Touch.

Wein des monats