Rezepte

Poulardenbrust mit grünem Spargel und Kartoffel-Vinaigrette

für 4 Personen

2 Bund grüner Spargel (1 kg)
10 getrocknete
in Öl eingelegte Tomaten
4 Poulardenbrüste (je 180 g)
Salz, Pfeffer
Olivenöl
2 Rosmarinzweige
4 mittelgroße Kartoffeln
4 Schalotten
4 Scheiben durchwachsener Speck
2 El Estragonessig
400 ml Geflügelbrühe

ZUBEREITUNG

Vom Spargel die Spitzen etwa 8 cm lang abschneiden, waschen, trocknen und der Länge nach halbieren. Die Tomaten abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Die Poulardenbrüste waschen, trocknen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Die Poulardenbrüste in einer ofenfesten Pfanne in etwas Olivenöl auf beiden Seiten anbraten, den Spargel dazugeben und kurz mitbraten. Rosmarin waschen und trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und mit den kleingeschnittenen Tomaten dazugeben. Alles salzen und dann im Ofen etwa 8 Minuten bei ca. 160 °C garen. Die Kartoffeln und die Schalotten schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Ebenso den Speck in feine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf Speck und Schalotten in etwas Olivenöl anbraten, die Kartoffeln dazugeben, mit Estragonessig und Brühe ablöschen und die Kartoffeln fertig garen.

Spargel und Tomaten auf vorgewärmten Tellern anrichten. Poulardenbrüste in Scheiben schneiden, auf den Spargel legen und mit der Kartoffel-Vinaigrette beträufeln.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

„Ohne viel Worte“ Grüner Silvaner Schloss Sommerhausen, Franken, Deutschland

Das Weingut liegt direkt in der Gemeinde Sommerhausen im Anbaugebiet Franken. Die Familie Steinmann erwarb das Schloss im Jahre 1968 und renovierte es originalgetreu. Seitdem dient das Anwesen als märchenhafte Kulisse für Festlichkeiten aller Art. Die Weinberge umfassen 25 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Kapellenberg-Eibelstadt. Der Wein, ein 100 % Grüner Silvaner mit einer kräftigen Säure und leicht moussierend ist sehr hell in der Farbe mit einer leichten Apfelnote im Nachhall. Viel mehr gibt es nicht zu sagen, einfach trinken und genießen. „Ohne viel Worte“ eben!

Wein des monats