Rezepte

Gegrillte Garnelen am Spieß auf Süßkartoffelstampf und Süßkartoffelchips an gebratenen Pimientos de Padron

für 4 Personen

  • 32 Riesengarnelen, 8/12er
  • mit Kopf und Schale, 2 pro Spieß
  • 600 g orangefarbene Süßkartoffeln
  • 300 g lilafarbene Süßkartoffel
  • 1,2 kg Pimientos de Padron
  • 100 g Butter
  • 2 Limetten
  • 2 Chilischoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 ml Olio di Amelie

Zusätzlich benötigen Sie:

  • Olivenöl zum Braten
  • Öl zum Ausbacken der Chips
  • Feines und grobes Meersalz
  • Schwarzen Pfeffer
  • Braunen Zucker
  • Muskatnuss
  • 16 Holzspieße

ZUBEREITUNG

Für die Garnelenspieße, Garnelen waschen und abtupfen. Chilischoten und Knoblauch fein hacken. Limette ebenfalls waschen, trocken tupfen und daraus Filets schneiden. Zusammen mit Olivenöl, etwas Pfeffer und Meersalz eine Marinade herstellen und die Garnelen darin ca. 1 Stunde ziehen lassen.
Den Grill anwerfen. 600 g Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Süßkartoffelwürfel darin weich kochen. Wasser abschütten und die Kartoffelstücke ausdampfen lassen. Butter hinzugeben, pürieren und mit braunem Zucker, Muskat, Limettensaft und Salz abschmecken.
Restliche Süßkartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln. Pfanne mit Öl erwärmen, Kartoffelscheiben goldbraun ausbacken, salzen und auf einem Küchenpapier auskühlen lassen. Alternativ in der Fritteuse zubereiten.
Pimientos de Padron mit ein wenig Olivenöl benetzen, mit Meersalz würzen und auf den Grill legen. Sobald sich die Haut aufbläht, sind sie fertig. Alternativ können die Schoten in einer Pfanne mit reichlich Olivenöl gebraten werden, bis die Schoten Blasen werfen. Danach auf Küchenpapier legen und mit grobem Meersalz würzen.
Die Garnelen aus der Marinade nehmen und jeweils zwei Stück auf einen Spieß stecken, damit sie sich nicht wölben. Garnelen auf beiden Seiten 2-3 Minuten grillen.
Püree mit den Garnelenspießen auf Tellern anrichten. Schoten anlegen und mit Chips garnieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Chardonnay “RKF“ (Reserve kleines Fass) QbA trocken – Weingut Knewitz – Rheinhessen – Deutschland

Duft nach reifen gelben Früchten, schöne Holznoten. Am Gaumen Aromen von weißem Pfirsich, Aprikosen, Honig-Vanillenoten, Blüten mit mundfüllender Finesse. Salzige Mineralität und ein langer Nachklang. Der Wein hat ein gigantisches Potenzial und wird noch deutlich zulegen. Bereits jetzt beeindruckend komplex, mit geschmacklicher Tiefe und präsentem Säurespiel.