Rezepte

Knuspriger Schweinebauch

 mit Blumenkohl und Radieschen

für 4 Personen | Vorbereitungszeit 1 Tag

  • 600-800g FrischeParadies Duroc Schweinebauch
  • 600 ml Kokosmilch300 ml asiatische Fischsauce
  • 30 ml Tomami Würzsauce „Japan“
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 Bd frischer Koriander (3 Zweige zum Garnieren aufheben)
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 EL Meersalz
  • 1 mittelgroßer-großer Blumenkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Butter
  • 1 Zitrone, Saft und Abrieb
  • 100 ml Weißwein
  • 3-4 Zweige Thymian
  • 2 EL Crème Fraîche
  • 5 Stk Radieschen
  • ½ Bd Schnittlauch
  • 2 Schalotten
  • Olivenöl mit Yuzu, z. B. von OMED

Zusätzlich benötigen Sie:

  • Meersalz
  • frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • Zucker
  • Muskatnuss
  • frisch gemahlen Szechuanpfeffer
  • Butter

ZUBEREITUNG

Den Schweinebauch gründlich unter kaltem Wasser waschen. Auf Küchenkrepp legen und trocken tupfen.
Fischsauce, Koriander, grob geschnittenes Zitronengras, Tomami, Salz und Zucker in einen Mixer geben und fein pürieren. Kokosmilch zugeben und kurz durchmixen. Alles in eine Schüssel geben, den Schweinebauch hineinlegen und mit Marinade bedecken. Das Ganze mit Folie abdecken und 24 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.
Das Fleisch aus der Schüssel nehmen und mit der Hand leicht von der Marinade befreien. Die Schwarte so oft wie möglich mit einer Fleischgabel oder einem kleinen Messer einstechen, damit das Fett beim Garen austreten kann. Den Schweinebauch mit der Schwarte nach unten in eine kalte Pfanne legen und bei mittlerer Hitze braten. So lange braten bis die Schwarte knusprig ist und „aufpoppt“. Den Schweinebauch in der Pfanne umdrehen und bei 150 °C Umluft im Ofen fertig garen. Je nach dicke des Stückes kann es 2-3 Std. dauern bis der Bauch weich ist. Nach ca. 2 Std. Garzeit mit einer Gabel testen, ob der Bauch weich ist. In ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden.
Den Blumenkohl von den Blättern befreien und grob schneiden, ein paar schöne kleine Röschen (1-2 cm groß) zur Seite legen. Butter in einem Topf erwärmen. Die Zwiebel fein würfeln, mit dem Blumenkohl in der aufschäumenden Butter bei niedriger Hitze andünsten und je 2 Prisen Salz und Zucker zugeben. Nach ca. 3 Min. den Weißwein zugeben und im geschlossenen Topf ca. 15-20 Min. dünsten. Sobald der Blumenkohl weich ist, den ganzen Topfinhalt in einen Mixer geben und mit dem Saft einer ½ Zitrone und der Crème Fraîche alles sehr fein zu einem cremigen Püree mixen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die kleinen, rohen Röschen mit einem Esslöffel Butter solange braten bis sie weich sind und vom Herd nehmen. Mit dem Abrieb der Zitronenschale, fein gehackten Thymianblättern, Salz und Pfeffer würzen.

Radieschen Vinaigrette
Radieschen und Schalotten in feine Würfel schneiden und den Schnittlauch in feine Ringe. Alles mit dem Yuzuöl bedecken und
mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Löffel Püree auf den Teller geben und mehrere quadratische Stücke Schweinebauch in
die Mitte des Pürees setzen. Darum die Blumenkohlröschen auf das Püree legen und mit der Radieschen Vinaigrette beträufeln.
Zum Schluss mit etwas frischem Koriander garnieren.

    ...wir wünschen guten Appetit!

    WEINEMPFEHLUNG

    2016er Rote Michelskapelle QbA - Weingut Meier - Piemont – Italien

    Eine kräftige Rotweincuvée vom talentierten Jungwinzer Georg Meier. Komponiert aus den Rebsorten Merlot & Cabernet Sauvignon, abgerundet mit etwas Spätburgunder und Sankt Laurent. Passt perfekt zum Braten!