Rezepte

Schinkenteller mit selbstgebackener Focaccia

Rezept von Ivan Pagel, Koch im FrischeParadies Hamburg

für 4 Personen

  • 500 g Mehl 405
  • 1 Würfel Hefe frisch 42g
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 40 ml Olivenöl (z.B. Olio di Amelie)
  • 10 g Meersalz
  • Vadouvan Gewürz von Ingo Holland

Diese Schinken- und Wurstsorten eignen sich perfekt für einen Schinkenteller:

  • Coppa di Parma
  • Serrano Gran Reserva
  • Palleta Bellota Iberico
  • Prosciutto di Parma
  • Bresaola

Fragen Sie einfach an unserer Schinkentheke!

ZUBEREITUNG

Das Mehl auf eine glatte Oberfläche geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Das Vadouvan Gewürz mit dem Mörser fein zerstoßen, Salz und Öl ebenfalls dazugeben. Den Teig so lange kneten, bis er sich ziehen lässt. Sollte er zu fest sein, noch etwas Wasser hinzugeben. Ein Ofenblech mit Olivenöl einreiben und den Teig auf dem Blech mit der Hand möglichst gleichmäßig verteilen. Den Teig für ca. 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Ofen auf 180 °C vorheizen und die Focaccia ca. 25 Min. backen. Anschließend für ca. 5 Min. ruhen lassen.
Schinken und Wurst auf einem Holzbrett oder einer Platte anrichten und mit der Focaccia servieren. Dazu passen verschiedene Saucen oder Dips und ein gutes Glas Weiß- oder Rotwein.

... wir wünschen Guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2015 Barco Reale, von Tenuta di Capezzana – Toskana -Italien

Schon seine rubinrote Farbe und sein intensiv dichtes, fruchtig-würziges Bukett lassen erahnen, was in diesem herrlichen Rotwein steckt. Süße, rote und schwarze Früchte vereinen sich mit dem dezenten Holzaroma dunkler Schokolade und Gewürzen. Der Gaumen wird von diesen Aromen umschmeichelt. Im sehr langen Nachhall bleibt der Wein weich, voluminös und fruchtig ausdrucksvoll.

Gerade diese Fülle und Frucht machen diesen Toskaner zum idealen Begleiter von salzig-würzigen Schinken- und Wurstvariationen.