Rezepte

Skreiloins mit lila Kartoffeln, Artischocke, Fenchel, Safran und Fenchelsalami

für 4 Personen

  • 600 g QSFP Skreiloins
  • 500 g lila Kartoffeln
  • 6 Poivrade Artischocken
  • 2 Fenchel
  • 100 g Kirschtomaten
  • 250 ml Weißwein
  • 15 ml Aceto Balsamico bianco
  • 50 ml Orangensaft (Saft von 2 Orangen)
  • 400 ml Fischfond
  • 50 ml Sahne
  • 2 g Safran
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Butter
  • 10 g Kapern
  • 2 Zitronen (Abrieb und Saft)
  • 50 g Fenchelsalami sehr dünn aufgeschnitten
  • 1 kg einfaches grobes Meersalz

 

Zusätzlich:

  • Meersalz
  • Schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
  • Zucker
  • Olivenöl

ZUBEREITUNG

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die äußeren, harten Blätter der Artischocken entfernen, schälen, achteln und in Zitronenwasser legen.

Kartoffeln waschen und einschneiden. Meersalz auf dem Blech verteilen, Kartoffeln darauf legen und im Ofen 40 Min. backen. Kartoffeln auskratzen und in einer Schüssel mit 50 g Butter, etwas Olivenöl und Zitronenabrieb vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Ofen auf 80 °C herunterdrehen.

Fenchel waschen, in feine Streifen schneiden, das Fenchelgrün fein hacken, zur Seite legen. Kirschtomaten halbieren.

Fenchel, Artischocken, Kirschtomaten und Kapern in Olivenöl anbraten. Mit Meersalz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Schalotten und Knoblauch fein würfeln, mit Safran in Olivenöl anschwitzen. Anschließend mit Weißwein, Aceto Balsamico, Fischfond und Orangensaft ablöschen. Das Ganze auf 2/3 einkochen. Restliche Butter und Sahne dazugeben, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Skreiloins in vier gleichmäßige Stücke schneiden, mit Meersalz von beiden Seiten würzen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Alufolie abdecken und ca. 20 Min. bei 80 °C im Backofen garen.

Alles auf Tellern anrichten, den Fisch zuletzt darauf legen, die feinen Salamischeiben über den Fisch legen und mit Fenchelgrün verzieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Badisch Rotgold QbA 2017 - Weingut Walz – Baden – Deutschland

Ein typischer badische Rotgold: milde Säure, feine Fruchtaromen und leichte Mineralität. Am Gaumen ist er reichhaltig mit intensiver Struktur sowie einer cremigen Finesse. Der Badisch Rotgold passt sehr gut zu gegrillten Fischgerichten mit würziger Soße und einer milden Schärfe. Eben ein ganz solider und bodenständiger Wein, der aber auch exotische Variationen perfekt begleitet ...oder genießen Sie ihn solo als Aperitif.