Rezepte

Ceviche von der Garnele

mit Süßkartoffelspalten auf Wildkräuterbett

500 g frische Garnelen*
2 Frühlingszwiebeln
2 Stangen Staudensellerie
2–3 Limetten, unbehandelt
5 Stiele Koriander
1 rote Chilischote
600 g Süßkartoffeln
(ca. 2 Stück)

3 EL Sesamöl
2 EL Sesamsamen
250 g Wildkräutersalat
(z. B. von Keltenhof)

Zusätzlich benötigen Sie
Meersalz
Olivenöl Extra Vergine

*alternativ aufgetaute FrischeParadies-Garnelen oder frische QSFP Kabeljauloins.

ZUBEREITUNG

Ofen auf ca. 180 °C vorheizen. Süßkartoffeln schälen, quer halbieren und jede Hälfte vierteln. Die Spalten mit Öl und Sesamsamen vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Blech ca. 20 Min. im Ofen backen.

Garnelen schälen und entdarmen. In ca. 1 cm dicke Stücke schneiden und mit etwas Meersalz würzen. Die Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Sellerie von den Fäden befreien und in feine Stücke schneiden. Limettenschale abreiben und Limetten auspressen. Schale und Saft mit Frühlingszwiebeln und Sellerie zu den Garnelen geben und gut vermischen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 10–15 Min. im Kühlschrank marinieren. Die Dauer hängt vom eigenen Geschmack ab. Je länger das Ceviche mariniert, desto „garer“, aber auch saurer wird es.

Chili entkernen und in feine Streifen schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Nach Ende der Marinierzeit unter die Garnelen mischen. Mit Salz und Olivenöl abschmecken.

Wildkräutersalat waschen, trocknen und locker auf Tellern anrichten. Garnelen und Süßkartoffeln darauf anrichten und restliche Marinade darüberträufeln. Fertig.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Perfekte Symbiose aus Tropenfrucht und Mineralität.

2015 Peter Jakob Kühn Riesling Salamander QbA

"Wein im ursprünglichen Sinn" ist hier das Motto. Vielfalt und Harmonie im Wein setzen Vielfalt und Harmonie in der Natur voraus. Diese Authentizität und Konsequenz in der Weinbereitung haben Peter Jakob Kühn unter anderem die Auszeichnung zum Gault Milau Winzer des Jahres beschert.

Der 2015 Kühn Riesling Salamander ist eine eigens für die Frischeparadies-Gruppe kreierte Version eines typischen Rheingau-Rieslings – auf hohem Niveau. Sehr mineralisch und mit Anklängen tropischer Frucht präsentiert sich der Wein mit einer frischen, nicht zu spitzen Säure. Gerade dieses Süße-Säure-Spiel unterstützt die beiden Partner Süßkartoffel und Limette und auch die leichte Schärfe wird von der reifen Aromatik des Rieslings sehr schön gepuffert. Lassen Sie sich von diesem Zusammenspiel zwischen Peruanischer Leichtigkeit und Rheingauer Frische begeistern!

Wein des monats