Rezepte

Jakobsmuscheln auf Salat mit gebackenen Wachteleiern und Pfifferlingen

für 4 Personen

Für die Jakobsmuscheln
und die Wachteleier:

12 Jakobsmuschelkerne
8 Wachteleier
1 TL Trüffelöl
4 EL Crème fraîche
Schnittlauch, fein gehackt

Für den Salat und
die Pfifferlinge:

250 g Baby Leaf Salat
100 ml Olivenöl Extra Vergine
Saft einer Zitrone
2 EL Honig
1TL Chiliflocken
250 g Pfifferlinge
1 Schalotte, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Außerdem benötigen Sie:
Salz
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
Butter

ZUBEREITUNG

Für die Wachteleier den Backofen auf 200°C vorheizen. 4 kleine feuerfeste Formen mit Trüffelöl bestreichen. Wachteleier vorsichtig aufschlagen und je 2 Eier in eine Form geben. Die Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig über die Eier verteilen. Die Formen in den Ofen schieben und die Eier ca. 5 Min. wachsweich backen. Kurz vor dem Verzehr mit frischem Schnittlauch bestreuen.
Olivenöl in einer Pfanne erwärmen. Darin Schalotten und Knoblauch andünsten. Pfifferlinge putzen, je nach Größe halbieren und in die Pfanne geben. Die Pilze andünsten und mit Salz, Pfeffer würzen. Warm halten.
Baby Leaf waschen und trocken schleudern.
Für das Dressing Olivenöl, Zitronensaft, Honig und Chiliflocken verrühren. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.
Die Jakobsmuschelkerne in einer Pfanne ca. 1 Min. auf beiden Seiten in etwas Olivenöl anbraten, würzen, vom Herd nehmen und ein Stück Butter zu den Jakobsmuscheln in die Pfanne geben.
Wachteleier in der Form in der Tellermitte platzieren, Salat darum verteilen, Pilze und Jakobsmuscheln daraufsetzen.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Chablis „Les Vineérables“ Vieilles Vignes, Weingut La Chablisienne, Chablis

Die Geschichte von La Chablisienne begann 1923. Bis Mitte der Fünfzigerjahre lieferten die Mitglieder fertige Weine an die Genossenschaft, doch mit der Zeit ging das Bestreben dahin, einen eigenen Weinstil zu etablieren. Deshalb beschloss La Chablisienne, nur noch Traubenmost anzunehmen. Bis heute hat sich das Prinzip bewährt und noch immer steht keine Presse in der Kellerei. Weiterhin pressen die 300 Mitglieder selbst ihre Trauben.
Vincent Bartement ist seit 2011 der verantwortliche Önologe von La Chablisienne.
Der Wein zeigt im Glas eine helle, brillante Farbe. Das Bouquet, eine Zusammenführung von Pflanzen und Blumen, vielversprechend. Am Gaumen mit einer leichten Süße, angenehm erfrischend.
Fruchtaromen wie Ananas, Orange, Mango aber auch grüner Apfel.
Das Finish ist fein mineralisch und leicht salzig. Ein langanhaltender Genuß!

 

Wein des monats