Rezepte

Risotto mit Flusskrebsen und Thaispargel

für 4 Personen

400 g Flusskrebse in Lake
300 g Risottoreis
200 ml Sahne
200 ml fertige Tomatensauce
200 ml trockener Weißwein
100 ml Bernaise
20 g Butter
1 Bund Thaispargel
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 TL Red Curry-Paste
1 l Fischfond
1 EL Hummerpaste
3 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
2 EL fein geschnittene Petersilie

ZUBEREITUNG

Eine fein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch zusammen mit dem gewaschenen und in mundgerechte Stücke portionierten Thaispargel im Olivenöl anbraten, etwas Fischfond darübergießen und 1 Minute weitergaren. Tomatensauce, Curry- und Hummerpaste hinzugeben. Wenn die Masse zu brodeln beginnt, Sahne, Bernaise und 1 EL Petersilie dazugeben und gleich vom Herd nehmen.

Die zweite fein geschnittene Zwiebel mit der Butter in einer Kasserolle leicht anschwitzen. Die Hitze hochschalten, den Reis hinzufügen und etwa 1 Minute mitschwitzen. Den Weißwein angießen und verdampfen lassen. Nach und nach den Fischfond zugießen und dabei immer wieder umrühren (ca. 1/4 Std.). Die vorbereitete Sauce und das Krebsfleisch (die Lake vorher abgießen) untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach ca. 3–4 Min. das fertige Risotto anrichten, mit der restlichen Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Tipp: Das Rezept passt auch gut zu schwarzen Spaghetti (400 g al dente gekocht). Den Reis einfach weglassen und die Spaghetti mit dem Flusskrebs-Sud servieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

Sirio Moscato 2005, Weingut Vignalta, Veneto

Zu diesem Risotto kann ein kräftiger Weißwein gereicht werden. Sirio, ein trocken ausgebauter Moscato, hat diesen Körper und eine gewisse Fruchtsüße, die mit der roten Curry-Sauce ausgezeichnet harmoniert. Ein feiner Tropfen, den man auch danach noch gerne weitertrinkt.

 

Wein des monats