Rezepte

Duo von Kartoffel- und Rote-Bete-Suppe

Für 4 Personen

Für die Kartoffelsuppe:
400 g Kartoffeln
500 ml Gemüsebrühe
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Suppengrün
3 Lorbeerblätter
25 g Butter
etwas Sahne
Salz & Pfeffer

Für die Rote-Bete-Suppe:
400 g Rote Bete
200 g Kartoffeln
500 ml Gemüsebrühe
1 blaue Kartoffel
2 Zwiebeln
etwas Sahne
Salz & Pfeffer
25 g Butter
etwas Fett zum Frittieren

ZUBEREITUNG

Kartoffelsuppe: Die Kartoffeln schälen und würfeln. Das Suppengemüse und die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und klein schneiden. Eine Frühlingszwiebel besonders fein schneiden und für die Dekoration beiseite legen. Kartoffeln und Gemüse bei mittlerer Hitze in Butter anbraten. Brühe und Lorbeerblätter hinzufügen. Salzen, pfeffern und aufkochen lassen und ca. 20 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen. Die Lorbeerblätter herausnehmen und die Suppe durch ein Sieb pürieren. Mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote-Bete-Suppe: Rote Bete und Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Zwiebeln hacken. Butter in einem Topf erhitzen und alles darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten. Gemüsebrühe angießen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 40 Minuten köcheln lassen. Mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Durch ein Sieb geben, Sahne dazugeben und erneut aufkochen lassen.

Die blaue Kartoffel in dünne Scheiben schneiden und diese in heißem Fett zu Chips verarbeiten und abtropfen lassen. Beide Suppen gleichzeitig in die Suppenteller füllen und mit dem fein geschnittenen Zwiebellauch und den Gemüsechips garnieren.

...wir wünschen guten Appetit!

WEINEMPFEHLUNG

2009er Riesling Kabinett feinherb, Schloss Vollrads, Rheingau

Dieser intensive Riesling stammt vom Rheingauer Weingut Schloss Vollrads, das sich unter der Leitung von Gutsverwalter Dr. Rowald Hepp wieder an die Spitze der deutschen Rieslingerzeuger zurückgemeldet hat. Schloss Vollrads blickt auf eine lange Weinbautradition zurück und hat sich auf den qualitätsbewussten Anbau von Rieslingen konzentriert, die regelmäßig zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten. Dieser feinherbe Rheingau-Riesling hat ein exotisches Bukett nach Mango und reifen Äpfeln, am Gaumen zeigt er sich facettenreich, mild und mit einer wunderbaren, erdigen Mineralität. Dieses Aromenspiel und das ideale Süße-Säure-Verhältnis unterstreichen und ergänzen spannungsgeladene Gerichte. Auf diese Weise harmoniert der Wein ideal mit asiatischen Speisen, passt aber auch perfekt zu deftig-herzhaften Gerichten wie dieser Kartoffelsuppe.

Wein des monats