Rotweine

2009 Borgaio

Castello di Meleto – Toskana – Italien

Es gibt sie noch, die echten Geheimtipps! Selbst in Weinbau-Regionen, die schon sehr lange im Fokus der Beobachtung liegen, wie zum Beispiel die Toskana. So ist das Castello di Meleto ein Weingut mit großem Qualitätspotenzial, das bislang in Deutschland noch recht unbekannt ist.

Auf über 100 Hektar wachsen im Herzen der Toskana, in Greve in Chianti, beste Sangiovese-Reben auf sehr kargen, bestens für diese Rebsorte geeigneten Böden. Besonders hervorzuheben ist auch die Selektion besonders alter und ursprünglicher Sangiovese-Klone.

Nur die besten Weine des Weinguts werden unter dem Namen „Castello di Meleto“ verkauft. Neben dem klassischen Chianti ist Meleto auch bekannt für den Wein „Fiore“, eine Top-Cuvée aus Sangiovese und Merlot.

Der kleine Bruder des „Fiore“ wurde von dem Önologen Stefano Giocoli „Borgaio“ getauft. Auch „Borgaio“ ist eine Cuvée aus 40 % Merlot und 60% Sangiovese. Ausgebaut wird der Wein für 8 Monate in kleinen Barriquefässern.

Die Rasse des Sangiovese wird perfekt unterstützt durch die Eleganz und Frucht der Merlot-Traube. Alles schmeckt dann in der Kombination sehr italienisch – ein perfektes Beispiel für modernen toskanischen Wein. Schon beim ersten Schluck denkt man sich: so schmeckt Italien.

Dabei ist der Wein sehr vielseitig und ergänzt viele Gerichte perfekt. Natürlich passt er perfekt zu Pizza und Pasta, aber auch zu Schmorgerichten oder im Herbst dann auch sehr gut zu einer Gans oder Ente.

Lassen Sie sich überraschen und beeindrucken!