Rotweine

2009 Caburnio

Tentuta Monteti – Toskana – Italien

„Hier gab es nichts, außer Grasland und ein heruntergekommenes Haus.“ Paolo Baratta und seine Frau Gemma suchten Jahre in der Toskana nach einem Ort wie diesem. 1998 wurden sie in der südlichen Maremma fündig und 1999 legten die Bagger los. Im Jahr 2004 wurde der erste Jahrgang vinifiziert, der wiederum erst drei Jahre später auf dem Markt erschien. Während der Bodenarbeiten wurden riesige Felsbrocken ausgegraben. Diese fanden nicht nur einen Platz auf dem Weingut, sondern auch auf dem Etikett. Die Palette der Weine, die produziert werden ist überschaubar – es sind „nur“ zwei: der Monteti und der Caburnio. Dieser Wein besteht aus 65 % Cabernet Sauvignon, 25% Alicante und 10% Merlot, was sich von Jahr zu Jahr nur minimal unterscheidet. 50 % werden in Stahl und 50 % in französischen Eichenfässern ausgebaut. 30 % der Fässer sind neu, 70 % sind Fässer aus Zweit- und Drittbelegung. In der Nase findet man Aromen von Rosen, Beeren, Pfeffer und schwarzen Oliven. Tief im Geschmack mit klarer Beerenfrucht. Der Abgang erfrischt den Gaumen.