Weissweine

Greywacke – perfekter Sauvignon Blanc aus Neuseeland

Greywacke –  Neuseeland

Die Paraderebsorte des Loiretals in Frankreich ist der Sauvignon Blanc. Dort reifen auf den kalkhaltigen Böden der Loire feine, elegante Weine aus dieser Rebsorte.

International hat sich jedoch auch noch eine weitere Herkunft als optimaler Standort für den Sauvignon Blanc etabliert: Neuseeland mit seinem sehr gemäßigten, in einigen Teilen an Deutschland erinnernden Klima bietet ebenfalls hervorragende Voraussetzungen.

Genau hier kann Kevin Judd, der ehemalige Winemaker des Kultweins „Cloudy Bay“, auf eine lange Erfahrung in der Vinifikation zurückblicken. Greywacke ist für ihn nun die Erfüllung des Traums von seinem eigenen Wein!

Greywacke bezeichnet die Flusskiesel, die im Weingut überall im Boden gefunden werden und die als Indiz für besonders geeignete Böden für die Rebsorte Sauvignon Blanc gelten. Die reifen Trauben werden von Weinbergen mitten in der Wairau-Prärie und den Southern Valleys ausgewählt. Die Weine werden von Kevin Judd bei der Dog Point Winery im tiefer gelegenen Brancott Valley vinifiziert. Die Lese erfolgt in den (oft kalten) neuseeländischen Nächten und die Gärung erfolgt spontan (ohne Zusatz von externen Hefen), nach einer kurzen Mazeration der Maische auf den Trauben.

So entsteht ein idealtypischer Sauvignon Blanc aus Neuseeland: frische, fruchtige Aromen, die an Stachelbeere und Holunderblätter erinnern, beeindruckend intensiv in der Nase. Im Mund dann gut strukturierte Säure, nicht zu dominant und ein fester Körper mit langem Abgang.

Verkosten Sie diesen Wein einmal zu Sushi – hier ergänzen die Aromen des Weines die Aromen der Speise perfekt. Oder genießen Sie den Wein einfach so – auf der Terrasse oder auch als Aperitif. Auf jeden Fall werden Sie von der Intensität des Weines überrascht sein!