Aussehen

Seinen Namen verdankt der Rotbarsch seiner auffälligen goldroten Hautfärbung und auch der Bauch ist rosig oder Pink. Diese Färbung nehmen die Jungtiere allerdings erst im Alter von 4 bis 5 Jahren an. Obwohl die Fische bis zu 1 Meter lang werden können, liegt die Durchschnittslänge bei 45 bis 50 Zentimetern und ihr maximales Gewicht bei 15 Kilogramm. Außerdem können Sie ein Alter von 60 Jahren erreichen.

Lebensweise

Der Rotbarsch ist ein Schwarmfisch, welcher hauptsächlich in den kalten Gewässern des Nordatlantiks vorkommt. Tagsüber hält er sich am Meeresboden auf und kommt nur nachts näher an die Oberfläche. Dabei ernähren Sie sich von Garnelen, Krabben und kleinen Fischen. Im Gegensatz zu den meisten Fischarten ist der Rotbarsch lebendgebärend. Die Larven kommen zwischen April und Juni in den Küstenregionen des Nordatlantiks zur Welt. Aufgrund des langsamen Wachstums erreichen die Jungfische erst mit 10 bis 12 Jahren die Geschlechtsreife.

Herkunft

Die Rotbarschschwärme sind vor allem im europäischen Nordmeer anzutreffen. Sie sind aber auch vor dem südlichen Labradorsee bis nach New Jersey zu finden.
Gefangen wird der Rotbarsch vornehmlich mit Schleppnetzen sowie Grundschleppnetzen, wobei in den letzten Jahren mit größeren Maschenweiten und Fluchtfenstern Maßnahmen zum Schutz der Jungfische getroffen wurden.

Geschmack

Das feste Rotbarschfleisch hat eine rotweiße Farbe und ist sehr wohlschmeckend. Darüber hinaus enthält es viel Selen und wenig Fett. Am besten wird das Fleisch gebraten, gedünstet oder gebacken zubereitet.

Aus unserem Sortiment

  • Rotbarschloins
  • Rotbarschfilet
  • Rotbarschfilet Gourmaitre
  • Rotbarsch ganz