Hartkäse

Wissenswertes

Hartkäse hat die längste Reifungszeit aller Käsesorten. So reift ein Hartkäse mindestens zwei Monate. Je nach Hartkäsesorte kann diese Zeit allerdings auch über Jahre andauern. Je länger die Reifungszeit geht, desto härter wird er in seiner Konsistenz und desto aromatischer und intensiver wird sein Geschmack

Hartkäsesorten

Hartkäse eignet sich hervorragend zum Reiben oder Hobeln. Besonders beim Verfeinern oder Überbacken von herzhaften Gerichten kommt ihr würziges Aroma optimal zum Einsatz.

Verwendung und passende Weine

Hartkäse eignet sich hervorragend zum Reiben oder Hobeln. Besonders zum Verfeinern oder Überbacken von herzhaften Gerichten kommt ihr würziges Aroma optimal zum Einsatz.

Hier sind ausdrucksstarke fein gereifte Weißweine aus der jeweiligen Region gefragt. Weiße Burgunder, die dank Holzfassausbau mit einer cremigen, kräftigen Struktur und leicht nussigen Aromen begeistern.

Aus unserem Sortiment

AUS KUHMILCH

  • Appenzeller extra alt (CH)
  • Beaufort Hartkäse, Rohmilch (F)
  • Comté, 12 Monate gereift (F)
  • Grana Padano (I)
  • Greyerzer Extra, 10 Monate gereift (CH)
  • Hochalpenkäse, mind. 6 Monate gereift, Rohmilch (D)
  • Mimolette extra alt (F)
  •  Parmigiano Reggiano (I)

AUS SCHAFSMILCH

  • Manchego, 12 Monate gereift (E)
  • Pecorino Antico (I)