Schnittkäse

Wissenswertes

Schnittkäse ist von der Konsistenz weicher als Hartkäse, aber fester als halbfester Schnittkäse. Er lässt sich, wie seine Bezeichnung verrät, sehr gut schneiden. Schnittkäse werden in Scheiben vorportioniert oder als Laib angeboten.

 

Schnittkäsesorten

Bekannte Schnittkäsesorten, deren Geschmacksnoten von kräftig, mild und herzhaft gehen, sind Gouda, Bergkäse, Appenzeller und Tilsiter.

In der Regel wird Schnittkäse aus Kuhmilch hergestellt und reift eine gewisse Zeit. Schnittkäse aus südlichen Länder werden oft aus Schaf- oder Ziegenmilch verarbeitet.

Verwendung und passende Weine

Neben dem klassischen Verzehr zur Brot- oder Abendzeit, gehört Schnittkäse zu jeder Käseplatte - Ob in Scheiben, als Stück oder in Würfel geschnitten.

Hier greifen wir gerne zu einem zart gereiften Früh- und Spätburgunder aus der Heimat oder kräftigen Weißweinen aus der Burgunderfamilie, die feine nussige Aromen aufweisen und mit einem langen Finale begeistern.

Aus unserem Sortiment

AUS KUHMILCH

  • Asiago Bergkäse (I)
  • Bergkäse Alpkäse (A)
  • Bergkäse Tirol, Rohmilch (A)
  • Morbier, Rohmilch (F)
  • Murol (F)
  • Tetilla Espagna (E)

AUS SCHAFSMILCH

  • Marzolino di Pecora (I)
  • Pecorino Toscano jung (I)